Die Patiga KG - Ein Jahrhundert in Familienhand - Patiga KG - Bauschlosserei und Metallbau

Linie_lang_PatigaKG
Linie_lang_PatigaKG
Linie_lang_PatigaKG
Linie_lang_PatigaKG
Linie_lang_PatigaKG
Symbol_Startseite_Patiga
Symbol_Startseite_Leistungen
Symbol_Startseite_Fotogalerie
Symbol_Startseite_Ueberuns
PatigaKG_Logo_Schriftzug
PatigaKG_Logowappen
Title
Direkt zum Seiteninhalt
040-7313380 •  Mo-Do 7:00 - 16:00 Uhr  •  Fr 7:00 - 14:00 Uhr  •  Termine nach Vereinbarung
.111 Jahre Hand­werks­tradition.
.Wir machen Unmögliches möglich - .
.verbindlich und zuverlässig.
Stephen_Patiga_PatigaKG

.
"Die Patiga KG sichert das ehrbare Handwerk seit 1907 bis heute in das 21. Jahr­hundert und ist stolz auf seine lange Familien­geschichte. Wir arbeiten getreu dem Motto der alten Handwerker­ehre wo Zuver­lässig­keit, Vertrauen, Qualität und Fleiß takt­gebend sind. Zusätzlich kümmern wir uns als Aus­bildungs­betrieb auch um den handwerk­lichen Nachwuchs."

Stephen Patiga, Inhaber

PatigaKG_Wirbildenaus
Die Patiga KG
Eine bewegte Geschichte


.
Firmengründung
Als die heutige Patiga KG im Jahre 1907 von Albin Leopold unter dem Namen „Leopold Schlosserei“ gegrün­det wird, ist sie in bescheidenen Verhältnissen in den Kellerräumen eines Mietshauses in der Ausschläger Allee untergebracht.
Neubeginn und Wachstum
Nach dem Ersten Weltkrieg und einer vollkommenen Zerstörung wächst die Firma, bis in den 30er Jahren schließlich fünf Mitarbeiter beschäftigt sind.
Generationenwechsel und Umfirmierung
Firmengründer Albin Leopold verkauft die Firma an seinen Sohn Arthur Leopold. Ab diesem Zeitpunkt ist die Firma unter dem Namen „Arthur Leopold Bauschlosserei und Dreherei“ bekannt.
Wiederaufbau
Im zweiten Weltkrieg wird der Betrieb erneut vollständig zerstört und Arthur Leopold muss, wie zuvor sein Vater Albin, die Firmenexistenz neu aufbauen.
Einstieg ins Unternehmen
Gustav Patiga beginnt in der Firma seine Lehre als Schlosser.
Umzug und Erweiterung
Der Firmensitz wird von der Ausschläger Allee, über die Freihafenstraße in den Ausschläger Elbdeich verlegt. Ein Jahr später wird der Betrieb um eine Außenstelle in Schwarzenbek erweitert.
Gemeinsame Führung
Anni (geborene Leopold) und Gustav Patiga übernehmen die Außenstelle in Schwarzenbek. Hier befinden sich neben der Schlosserei auch eine Fahrrad- und Motorradwerkstatt.
Firmenjubiläum
Die Schlosserei A. Leopold feiert ihr 50 jähriges Bestehen.
Einstieg in den Metallbau
Arthur Leopold verstirbt und Gustav und Anni Patiga übernehmen die Geschäftsführung der kompletten Firma. Zwei Jahre später wird die Außenstelle in Schwarzenbek geschlossen.
Umzug und Erweiterung
Die Firma wird in die Eiffestraße verlegt, um die Werkstattflächen zu vergrößern.
Einstieg in den Familienbetrieb
Uwe Patiga, Sohn von Gustav und Anni, übernimmt die Geschäftsführung des Betriebes. Mit neuen Ideen, viel Einsatz und harter Arbeit werden die Betriebsabläufe optimiert und alle Schlosser- und Metallarbeiten mit in das Leistungsangebot aufgenommen. Dabei kann Uwe Patiga stets auf die Erfahrungen seines Vaters zurückgreifen, der ebenfalls weiterhin in der Schlosserei beschäftigt ist.
Wachstum und Umfirmierung
In den folgenden Jahren wächst der Betrieb kontinuierlich und immer neue Arbeitsplätze werden geschaffen. Die Firma wird auf Grund des Einstiegs von Uwe Patiga in A. u. G. u. U. Patiga GbR umbenannt.
Umzug und Erweiterung
Die Firma kauft und bebaut das heute noch bestehende Grundstück im Porgesring 42.
Firmenjubiläum
Die  A. u. G. u. U. Patiga GbR feiert ihr 75 jähriges Bestehen.
Umfirmierung und Fortbildung
Die Firma A. u. G. u. U. Patiga GbR wird in die heutige Patiga KG Bauschlosserei und Metallbau umbenannt. Uwe Patiga absolviert eine Weiterbildung zum internationalen Schweißfachmann (SFM / IWS).
Generationenwechsel
Gustav Patiga verlässt den Betrieb und geht in den verdienten Ruhestand.
Einstieg in den Metallbau
Stephen Patiga, Sohn von Uwe Patiga, beginnt seine Ausbildung zum Metallbauer.
Umbau und Vergrößerung
Die Fertigungshalle wird um fast die doppelte Fläche erweitert.
Einstieg in den Familienbetrieb
Stephen Patiga steigt als Metallbaumeister in den Familienbetrieb ein, in dem er sowohl seine Ausbildung absolviert und auch als Geselle im Metallhandwerk gearbeitet hat. Gemeinsam mit seinem Vater führt er das Unternehmen fort.
Fortbildung und Verantwortung
Stephen Patiga absolviert eine Weiterbildung zum internationalen Schweiß­fachmann (SFM / IWS). Darüber hinaus ist er bereits seit 2004 aktives Mitglied im Berufs­bildungs­ausschuss (BBA) sowie Vorsitzender der Gesellen­prüfungs­ausschüsse Metallbauer, Fachkraft für Metalltechnik und Fachpraktiker für Metallbau in Hamburg.
Umbau und Vergrößerung
Die Bürogebäude werden erweitert.
Generationenwechsel
Uwe Patiga überlässt die Firmen­geschäfte vollständig seinem Sohn Stephen. Das Unternehmen ist heute ein sehr bekannter Betrieb in der Branche und kann viele namenhafte Firmen zu seinen Kunden zählen, die überwiegend aus dem Großraum Hamburg kommen und Hausverwaltung, Versicherungen, mittelständische Betriebe und öffentliche Institutionen sind.
Ausblick
Aktuell sind 11 feste Mitarbeiter beschäftigt, die durch konsequente Aus- und Weiter­bildung stets auf dem aktuellen Stand der Technik sind. Die Unternehmens­führung wird durch Stephen Patiga auch in Zukunft traditions­bewußt fortgesetzt.












Patiga KG
Porgesring 42
22113 Hamburg
Fon: 040-7313380
Fax: 040-7329479
info[at]patiga-metallbau.de
© 2018 Patiga KG, Bauschlosserei und Metallbau seit 1907
Zurück zum Seiteninhalt