Website TemplatesJoomla TemplatesWeb Hosting

Über Uns

Als die heutige Patiga KG im Jahre 1907 von Albin Leopold gegründet wurde, war sie in bescheidenen Verhältnissen in den Kellerräumen eines Mietshauses in der Ausschläger Allee untergebracht. Die Esse wurde mit dem Blasebalg auf Temparatur gehalten, den die Lehrlinge betätigen mussten.
Nach dem Ersten Weltkrieg wuchs die Firma nach einem Neubeginn, bis in den 30er Jahren fünf Mitarbeiter beschäftigt waren. 1937 verkaufte der Firmengründer die Firma seinem Sohn Arthur Leopold.
Im zweiten Weltkrieg wurde der Betrieb vollständig ausgebombt und Arthur Leopold musste, wie sein Vater Albin, die Firmenexistenz neu aufbauen. Der Schwiegersohn, Gustav Patiga, führte mit seiner Ehefrau Anni Patiga, geborene Leopold, die Schlosserei fort, als Arthur Leopold Anfang der 60er Jahre verstarb.

Über die Jahre zog der Betrieb mehrmals um und als Uwe Patiga 1977 in die Firma kam, hatte diese schon viele Höhen und Tiefen erlebt. Er übernahm schon bald die Geschäftsführung des Betriebes, der damals in der Eiffestrasse ansässig war. Uwe Patiga brachte neue Ideen ein und konnte auf die Erfahrung seines Vaters Gustav Patiga zurückgreifen, der ebenfalls in der Schlosserei beschäftigt war. Mit viel Einsatz und harter Arbeit optimierte dieser die Betriebsabläufe und nahm alle Schlosser- und Metallarbeiten mit in das Leistungsangebot auf. In den folgenden Jahren wuchs der Betrieb kontinuierlich und immer neue Arbeitsplätze konnten geschaffen werden. Das Unternehmen ist heute ein sehr bekannter Betrieb in der Branche und konnte viele namenhafte Kunden gewinnen, die überwiegend aus dem Großraum Hamburg kommen und Hausverwaltung, Versicherungen, mittelständische Betriebe und öffentliche Institutionen sind.

Im Jahre 2002 stieg Stephen Patiga als Metallbaumeister in den Familienbetrieb ein, in dem er schon die Jahre zuvor sowohl seine Ausbildung zum Metallbauer absolviert hat, als auch als Geselle im Metallhandwerk gearbeitet hat. Seit dem führt er zusammen mit seinem Vater Uwe Patiga erfolgreich das familiäre Unternehmen und bildete sich 2008 zum internationalen Schweißfachmann (SFM / IWS) weiter. Darüber hinaus ist Stephen Patiga aktives Mitglied im Berufsbildungsausschuß (BBA) sowie Vorsitzender der Gesellenprüfungsausschüsse - Metallbauer , Fachkraft für Metalltechnik und Fachpraktiker für Metallbau - in Hamburg.

Generationen im Überblick:

Albin Leopold: 1907 - 1937

Arthur Leopold: 1937 - 19...

Gustav und Anni Patiga (geb. Leopold): 19... - 19...

Uwe Patiga: 1977 - 2014

Stephen Patiga: 2002 - heute

Die neun Mitarbeiter der Patiga KG, einschließlich Gaby Blankenburg-Patiga in der Buchhaltung, bilden zusammen ein eingespieltes Team von Fachleuten, die in einem guten Betriebsklima fast ausschließlich Sonderanfertigungen herstellen. Die zufriedenen Kunden sind dem Metallbau- Bauchlossereibetrieb, der Beratung, Planung, Fertigung und Endmontage aus einer Hand bietet, über viele Jahre treu und empfehlen ihn weiter.

Getreu dem Motto der alten Handwerkerehre, in der der "Ehrenkodex" für Zuverlässigkeit, Vertrauen, Qualität, Fleiß, Beständigkeit, Hingabe, Treue und Ausbildungssicherung steht, sichert die Patiga KG das ehrbare Handwerk, zumindest im "Kleinen", bis in das 21. Jahrhundert und ist stolz auf eine so lange Familiengeschichte im Handwerk.

Die Patiga KG ist ein langjähriges und angesehenes Mitgliedsunternehmen der Hamburger Metallinnung (MIH), der Handwerkskammer Hamburg (HWK) sowie des Norddeutschen Metallverbandes (NMV) und des Bundesverbandes Metall (BVM).

Seit 1985 ist die Patiga KG ein zertifizierter Schweißfachbetrieb nach DIN 18800-7:2008-11 sowie seit 2012 durch die europäische Norm DIN EN 1090-2:2009/AC:2010, Anhang ZA - tragende Stahlbauteile bis EXC2 nach DIN EN 1090-2 mit Korrosionsschutz.